Milchstrasse
Milchstrasse auf der Fronalp, oberhalb Mollis im Glarnerland
Milchstrasse
Die Milchstrasse über Glarus

Zum Glück hat sich der Schwager aus dem Glarnerland bereit erklärt, uns auf die Fronalp zu begleiten.  Denn die Fahrt auf der Stockdunkeln Bergstrasse zum Naturfreundehaus Mollis und dann die Suche nach einem geeigneten Plätzchen zum Fötelen machte zu viert viel mehr Spass. So beobachteten wir also den langsam immer klarer werdenden Berghimmel und kamen kaum nach mit Wünsche aussprechen. So viele Sternschnuppen zischten um unsere Köpfe.

Und als dann die Milchstrasse sich wunderschön über Glarus abzeichnete, waren unsere durch ISO Rauschen und Stirnlampen geblendeten Augen zufrieden und die Bilder im Kasten.

Fotografieren ist unabhängig, ob das Ergebnis gelingt oder nicht ein schönes, ruhiges und Naturverbundenes Hobby!

5 Comments

  1. Sehr starke Bilder! Nummer 1 ist durch seine Reduziertheit mein klarer Favorit.

  2. Tolle Aufnahmen, mit welcher Blende und Verschlußzeit hast du den da gearbeitet wenn ich so ungeniert fragen darf 😉

    • Hallo Zeitlauf
      Danke sehr. Ich nehme an, du meinst die Bilder mit den Sternen drauf. Da nehme ich eigentlich immer die max. mögliche Blende. In dem Fall wars 1.4. Als Belichtungszeit gibts da die sogennante 500er Regel. Sprich 500 Sekunden / Brennweite. Somit kommt man bei 24mm auf 20s Belichtungszeit. Darüber würden die Sterne schon wegen der Erdrotation „verschmieren“… Dies gilt übrigens nur für Vollformat Kameras. Ansonsten muss man die Belichtungszeit noch mit dem Cropfaktor dividieren..
      Entscheidend auch noch der ISO Wert Je höher, desto mehr Rauschen, je tiefer, desto dunkler das Bild. Ich experimentiere hier immer mit verschiedenen Einstellungen… Man sieht es erst zu Hause was jetzt optimal war – und mit der Zeit gewinnt man an Erfahrung.. Aber soweit bin ich auch noch nicht.. 🙂 Startpunkt meiner Experimente ist immer so ein ISO Wert um die 3200..

      Hoffe das hilft dir weiter.. das coole ist ja das ausprobieren… Viel Spass dabei!!!

      Liebe Grüsse
      Rägi

      • Danke für die Info. Bin bei den Sternen noch in der Experimentierphase und über jeden Hint dankbar. Analog dauert alles halt ein bisschen länger ;-). Hab mich im Urlaub mal wieder in Startraces versucht, obwohl der Mond eigentlich viel zu hell geschienen hat. Aber wenn mal schon mal unter freiem Himmel campiert.
        LG Peter

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.