Der Gondoliere

Der Gondoliere steht am Heckschnabel der Gondola und bewegt diese mit einem einzigen, steuerbordseitigen Ruder, dem Remo. Dieses ist in einer Holzgabel, der Forcula, gelagert. Darüber hinaus verwendet er zum Manövrieren Hausmauern und andere, entgegenkommende Boote, von denen er sich mit dem Bein abstößt. So ist der Gondoliere nicht nur in der Lage, die Gondola sowohl vorwärts als auch rückwärts zu bewegen – um einige sehr niedrige Brücken über die venezianischen Kanäle zu passieren, nutzt der Gondoliere zusätzlich das Mittel der Gewichtsverlagerung, um die Gondel auf Schlagseite zu legen.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.